You are currently viewing Angel of Caring – Engel der Fürsorge

Angel of Caring – Engel der Fürsorge

Dieser Engel begleitet mich schon sehr lange.

Ich habe ihn vor langer Zeit von einer Frau geschenkt bekommen. Als Abschiedsgeschenk für meine Begleitung als Hebamme in der Schwangerschaft und nach der Geburt.

Er ist immer bei mir und begleitet mich und meine Arbeit.

Always there, listening with a willing ear and an open heart. Dies war noch auf einem kleinen Kärtchen dazu geschrieben.
Immer da, hört mit bereitem Ohr und einem offenen Herzen zu.
So habe ich mir das übersetzt.

Ich liebe ihn.

Und wenn eine Frau zu mir in die Coaching Sitzung kommt, egal ob persönlich oder per zoom, dann bitte ich ihn immer um Unterstützung.

Mit einem offenen Herzen zuhören.

Diese Einstellung ist so wesentlich für die Begleitung. Wir haben dies intensiv in der Coaching Ausbildung gelernt und praktiziert.

Frei sein von jeder Erwartung.
Geschehen lassen.
Vollkommen offen sein, was sich zeigen will.  
Vertrauen, dass es immer dem Allerbesten dient.
Zuhören, wirklich zuhören, mit den Ohren, dem Herzen und dem Körper.
Frei von Bewertung.

Ein lebenswertes Ziel, sich gegenseitig so zu begegnen.
Findest du das auch?

Mich erfüllt die Ausbildung immer wieder mit großer Dankbarkeit.

Dass mich das Leben dorthin geführt hat und ich auf meine innere Stimme gehört habe, es wirklich zu tun.

Ich öffne den Raum, wo wahre Begegnung stattfinden kann.
Kostbare Zeit.
Eine Arbeit, ein Dienst, der mich sehr tief berührt und erfüllt.

Und es ist eine Art Friedensarbeit. Alles beginnt in uns selbst.

Auch meine Hebammenbegleitung ging tief.
So viele Frauen haben sich mir tief geöffnet und mir ihr Vertrauen geschenkt.
Ich danke jeder Einzelnen für diese Erfahrungen, die ich in mir trage. Ein unendlicher Schatz.

Ich habe versucht, mir immer die notwendige Zeit für die Familie zu nehmen. Doch die Zeit war begrenzt und die Fragen gingen natürlich in ganz viele Richtungen. Alles war neu. Vieles oft nur angerissen. Das Baby wollte gestillt und versorgt werden. Und auch ich musste weiter, zur nächsten Familie.

Zudem wurde uns Hebammen immer mehr finanziell aufgebürdet. Sich weiterhin viel Zeit für die Hausbesuche zu nehmen, bedeutete im Grunde, nicht mehr davon leben zu können. Irgendwann war auch ich erschöpft.

Darum habe ich bewusst diese Ausbildung gewählt. Ich wollte meinem Herzensanliegen gerecht werden.
Den tiefen Prozessen wirklich Zeit und Raum geben.

Öffnung braucht Zeit und Vertrauen.

Lösungen und Antworten zu finden und mit diesen weiterzugehen.
Gestärkt, geklärt, innerlich aufgeräumt. Mit neuem Mut.
Wenn dein eigenes Licht wieder zum Strahlen kommt, leuchtest du weit hinaus.

Und der Engel begleitet uns. Wie schön.

Ich grüße Dich von Herzen

Regina