You are currently viewing Das Kind in Dir.

Das Kind in Dir.

Ein Appell an alle Mütter und Großmütter,
die noch unverarbeitete Kindheitserfahrungen in sich tragen.

Ich brenne dafür und spüre einen ganz tiefen Ruf, genau zu diesem Thema, ein Gegenüber zu sein.
Als Hebamme, als Coachin. Und zwar weil ich einfach nicht mehr mitanschauen will, wie immer wieder Unschuldige die Projektionsfläche sind.
Wie Kinder immer noch unbewusst erzogen werden. Erneut Opfer werden.
Weil so vieles unbewusst abläuft. Aus Dir heraus, wenn Du es noch nicht bearbeitet hast.
Aus all der Not die du vielleicht als Kind empfunden hast. Die hineingefressene Wut, die Ohnmacht, die Abhängigkeit. Deine Erfahrung mit deiner Mutter, deinem Vater.
Und du im Grunde auch nicht weißt, wie es geht liebevolle Mutter zu sein oder einen liebevollen Partner als Vater für dein Kind zu haben.

Ja, das sind wir als Kind gewesen. Abhängig und oft auch ohnmächtig, ausgeliefert.

Und ich will helfen, unterstützen, dass dieses Unverarbeitete nicht immer wieder weitergegeben wird an unsere Kinder, Enkelkinder.
Oder dass wir selbst daran krank werden.
So wie unsere Gesellschaft.

Ich habe Wut in mir. Sehr viel Wut. Endlich kann ich sie spüren.
Über das, was ich selbst erlitten habe, erfahren habe. Und ich weiß, auch ich war wiederum als Kind ein Opfer von den unverarbeiteten Erfahrungen meiner Eltern.

Es ist an der Zeit diese Spirale zu durchbrechen.
Mach mit. Sei dabei. Lass Frieden einkehren.

Die Wut, als Energie in eine ganz wichtige Aufgabe lenken.

Es geht jetzt um Dich und um mich. In unserer Aufgabe hier in diesem Leben. Als Mutter als Großmutter.

Dieses ständige weitergeben muss endlich ein Ende nehmen.
Dafür setze ich mich ein. Mit allem was ich bin.

Ich kann es nicht mehr mit ansehen.

Wenn ein Kind die volle unkontrollierte Wut von seiner Mutter oder dem Vater abkriegt.
Wenn ein Kind geschlagen wird, vor lauter Hilflosigkeit.
Wenn es mit Zuckerbrot und Peitsche erzogen wird.
Wenn ein Kind missbraucht wird, egal in welcher Form, nur weil die Eltern selbst unbewusst mit ihrem Missbrauch umgehen.

Hallo! Wir leben in 2022!!

Und es ist soviel Wissen da.
Warum muss ein Kind leiden?
Warum muss es unseren Mist tragen?
Warum darf es nicht einfach Kind sein?
So wie es auf die Welt gekommen ist, Liebe, Licht, Freude und Energie pur.

Es ist eine Art Erwachen.

Halt Inne! Schau endlich hin.
Hab Mut.
Sprich die Schuldigen an, solange sie noch leben.
Räume auf.
Oder kläre es in Dir.

Nur Du selbst kannst die Veränderung sein.
DU hast es in der Hand.

Du bist kein kleines ohnmächtiges, hilfloses Kind mehr.
Du bist jetzt groß.
Und die Zeit ist sowas von reif.
Endlich hinzuschauen und einen Teil dazu beitragen, dass Frieden einkehrt.
Und der fängt bei Dir an.
Ich kann meine Kindheitstraumen nicht mehr rückgängig machen. Den Missbrauch, den ich durch meine narzisstische Mutter erfahren habe, den Missbrauch durch meinen alkoholisierten Vater.

Doch ich kann für mich und mein Kind heute da sein. Allerbeste Mutter und Freundin für mich selbst.

Ich kann meinen Weg finden, wie ich mit all dem klar komme.
Wie ich mit anderen Menschen sein will.
Wie ich mein Leben gestalten möchte.
Von welchen Beziehungen ich mich befreien darf und kann.
Ich selbst darf diese Veränderung sein.
Zusammen mit meinem Kind an der Hand.
Es hat solange schon darauf gewartet.
Auf mich. Wieder gehört zu werden. Geliebt. Angenommen.
Aus der Isolation raus.

Nimm es an die Hand.
Ihr seid eins.
Und lass dein Kind frei leben.
Übernimm diese kostbare Lebensaufgabe als Mutter oder als Großmutter.
Und hör auf dich in irgendeiner Form als Opfer zu machen.
Und wenn Du mich kennst, weißt Du, ich schreibe und spreche nur von den Dingen, die ich auch selbst erlebe und erfahre.
Es ist so bedeutsam das Kind in Dir.
Und wie Du selbst dann Mutter und Großmutter sein kannst.
Diese unendlich bedeutungsvolle Aufgabe wirklich einnimmst.
Es ist so bedeutsam, so wesentlich.

Von ganzem Herzen,
Regina